Redende Frauen vs. schweigende Männer

Cliché No. 1: Männer sind Schweiger und Frauen Sprecherinnen!

Cliché No. 2: Jegliche Clichés sind falsch.

Cliché No. 3: Auch Cliché No. 2 ist falsch.

Und die Moral der Geschicht:
Ich behaupte jetzt einfach einmal ganz kühn, dass die meisten Männer zum Schweigen neigen, und die meisten Frauen zum Reden. Natürlich gibt es immer ein paar AbweichlerInnen und immer wieder einmal kann man/frau ein Exemplar finden, das die Ausnahme der Regel bestätigt.
Meiner Erfahrung nach stimmt obige Behauptung aber zu über 50% für den westlichen Kulturkreis (andere kenne ich – das muss ich gestehen – leider zu wenig, um mir ein Urteil darüber anzumassen).

Aber warum nur?

Wenn ich das Ganze vom energetischen Standpunkt betrachte, verstehe ich diesen Fakt sowieso nicht. Warum gibt es so viele Frauen, die quasi einer Logorrhoe gleich, ununterbrochen reden können? Was haben sie davon? An einem Austausch und Sich-Mitteilen kann es auf diese Weise nicht gelegen sein. Aber, worum geht es dann? Was geschieht da im Körper einer Frau, die sehr viel spricht?

Andererseits gibt es ja sehr viele Männer, die eher still sind, kaum einmal ein Wort sagen, geschweige denn, sich mitteilen, wie es ihnen geht, was sie fühlen, was sie erleben etc. … Bei Themen wie Sport, Militär, Karriere etc. sind wir vielleicht noch Weltmeister und Reden ist da wirklich Gold. Sobald es aber um uns selbst geht, um unsere Gefühle, darum, wie es uns in Bezug z.B. unserer Frau geht, die uns immer wieder gerne zutextet, darüber schweigt Mann oft vornehmlich.
Was hat Mann davon, wenn er schweigt. Warum überwiegt das Bedürfnis, oft nichts zu sagen, mehr, als mühsam ein paar Worte zusammen zu klauben und diese wieder zu geben? Was läuft da energetisch in uns ab? Warum haben wir Männer dieses Bedürfnis meistens nicht?

Und: Warum gibt es so viele Paare, in denen das Verhältnis von Reden und Schweigen so ungleich auf Frau und Mann verteilt ist?

Einmal mehr: Fragen über Fragen. U.A.w.g.

About these ads

6 Gedanken zu “Redende Frauen vs. schweigende Männer

  1. Hallo Matthias,
    Ich finde deine Fragen in diesem Post sehr interessant. Ich kann dir wie schon gehabt auch auf diese Frage keine Antwort liefern, die von einem wissenschaftlichen Standpunkt aus auch sicher zutrifft, aber vermutlich suchst du ja auch gar keine wissenschafltiche Antwort, sondern eine Antwort anderer Art wie etwa eine spontane Antwort aus dem Bauch heraus ;). Die kann ich dir liefern. Ich schreibe dir hier mal eine meiner Vermutungen hin. Ich vermute, dass Männer oft aus dem selben Grund gerne schweigen wie Frauen gerne reden. Es gibt vieles, worüber es schwierig ist zu sprechen. Natürlich ist es keine Kunst über Fussball, Politik, Karriere und so ähnliche Themen zu sprechen, aber wie anders sieht es da aus mit Themen wie Liebe ,Vertrauen, Sinn des Lebens, Seele, Ängste, Probleme, Hoffnungen usw. Nun gibt es in meinen Augen drei Varianten, wie ein Mann bzw. eine Frau damit umgehen kann, wenn ihm bzw. ihr ein Thema auf dem Herzen liegt, zu dem es ihm bzw. ihr schwer fällt sich auszudrücken. Mit Ausdrücken meine ich nun nicht unbedingt nur die verbale Art des Ausdrückens, sondern jede Form wie wir uns ausdrücken und uns unserer Mitwelt mitteilen. Die erste Variante besteht darin, über seinen eigenen Schatten zu springen, sich mit dem auseinanderzusetzen, was schwierig auszudrücken ist und es dann auf irgendeine Art und Weise auszudrücken versuchen. Diese Variante wählen wohl leider nur wenige Menschen. Die zweite Variante besteht im Schweigen. Wenn jemand das Gefühl habe, dass er etwas, was ihm auf dem Herzen liegt, nicht ausdrücken kann, traut er sich vielleicht nicht, es überhaupt mit dem Ausdrücken zu versuchen. Er schweigt aus Angst sich nicht so ausdrücken zu können, wie er es gerne möchte bzw. um angebliche Missverständnisse oder Blossstellungen zu verhindern. Auch hier muss sich Schweigen meiner Meinung nach nicht unbedingt nur auf die verbale Ebene beschränken. Wir können noch auf ganz vielen anderen Ebenen unserer Ausdrucksmöglichkeiten bewusst schweigen bzw. nichts preisgeben. Diese zweite Variante wählen wohl vor allem Männer. Die dritte Variante besteht darin, über das hinwegzureden, was man nicht gut ausdrücken kann, bzw. es einfach zu überreden. Vielleicht redet manche Frau gerne ununterbrochen um darüber hinwegzutäuschen, dass ihr etwas auf dem Herzen liegt, das sie aber nicht preisgeben möchte oder nicht ausdrücken kann. Das von dir beobachtete ununterbrochene Reden von manchen Frauen liesse sich in meinen Augen noch auf weitere Verhaltensweisen übertragen. Der Alltag vieler Menschen ist von sinnloser Hektik geprägt, überfüllt mit Aktivitäten, die die Betroffenen kaum zur Ruhe kommen lassen. Könnte es nicht sein, dass sich Menschen gerne in Hektik und Aktivitäten stürzen, um vor dem zu flüchten, was sie in ihrem Innersten bewegt, dass sie aber nicht preisgeben wollen oder können und das ihnen vielleicht Angst macht oder sie sich unsicher fühlen lässt?…
    Nun ja, das wäre meine Vermutung, warum viele Frauen gerne viel reden und viele Männer gerne oft schweigen.
    Was denkst du zu meiner Vermutung? Deine Meinung dazu würde mich interessieren.

  2. Ich habe noch eine Ergänzung ;). Du hast dich gefragt, warum das Verhältnis von Reden und Schweigen bei vielen Paaren so ungleich auf Mann und Frau verteilt ist.
    Ich habe die Beobachtung gemacht und auch selbst erlebt, dass sich das Verhältnis von Schweigen und Reden ausgleicht, wenn ein Paar eine tiefe und vertrauensvolle Beziehung führt. In solch einer Beziehung existiert nichts, was die Partner voreinander geheimhalten müssen. Sie dürfen und können einander alles preisgeben im Wissen, dem anderen vertrauen zu können und von ihm akzeptiert und geliebt zu werden, genau so wie sie sind. Ich glaube, wenn eine Beziehung diesen Punkt erreicht, wird es überflüssig, viel zu reden oder viel zu schweigen. Ein Mann und eine Frau, die solch eine Beziehung miteinander führen, lernen sich einander anzuvertrauen, sich einander zu öffnen und sich ohne Hemmungen und Befürchtungen auszudrücken, damit meine ich verbal auszudrücken aber auch nonverbal. Das Verhältnis von Reden und Schweigen ist dann gleichmässig auf Mann und Frau verteilt. Sie beide erkennen, wann der richtige Zeitpunkt zum Schweigen und wann der richtige Zeitpunkt zum Sprechen ist. Schweigen kann, wenn es vertrauensvoll ist, auch eine Art des Ausdrucks sein, des gegenseitigen Austauschs.
    Was denkst du dazu? Stimmst du meinen Gedanken zu oder hast du Gegenteiliges beobachtet oder erlebt?

  3. Hallo Esperanza,
    Zwei Dinge:
    1. VERTRAUEN: Ja, das ist gut und hilft sicher, diese ungleichen Verhältnisse auszugelichen. Warum aber existieren trotzdem so viele ungleiche Paar und sind – so viel ich das beurteilen kann – glücklich? (ich wäre es jedenfalls nicht!)
    2. Dass REDEN missbraucht werden kann, um etwas zu Verbergen, Übertünken, Nicht-Sagen-Müssen…, ja, das kenn ich. Ich weiss, dass es das gibt. Finde es allerdings einfach Schade.
    Lieber Grüsse, Matthias.

  4. Hallo Matthias,

    Zu den zwei Dingen, die du erwähnt hast:
    1. Ich habe keine Ahnung, warum so viele ungleiche Paare existieren und dennoch glücklich wirken. Ich auf jeden Fall wäre es nicht. Ich könnte mir nicht vorstellen, in einer Partnerschaft glücklich zu werden, in der die Verhältnisse zwischen Reden und Schweigen ungleich zwischen Mann und Frau aufgeteilt sind.
    2. Leider wird das Reden sehr oft missbraucht. Ich finde das auch schade. Die allerschlimmste Form dieses Sprachmissbrauchs finde ich, das Reden zu benützen, um jemandem zu manipulieren.

    mit liebem Gruss
    Esperanza

  5. Hallo Esperanza,
    Ja, da hast Du Recht. Schweigen als Druckmittel einzusetzen ist etwas vom Fiesesten, das es gibt. Weshalb kommt es aber doch immer wieder dazu?
    Lieber Gruss, Matthias.

  6. Esperanza schliesse ich mich an. Alle wichtigen Punkte sind dort entahlten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s