Wie Spiritualität zur Erfahrung wird

Vor einiger Zeit bin ich in der Zeitschrift Publik-Forum auf einen Artikel gestossen, der mich sehr ans Geistige Heilen und meine Art des Arbeitens erinnert hat. Jener handelte vom Spirituellen Körperlernen. Dieses wurde von der Pädagogin Ellen Kubitza entwickelt.

Dabei geht es – gemäss dem Artikel – zunächst darum, „wahrzunehmen und nicht zu bewerten“, was bei der Autorin, welche das Spirituelle Köperlernen ausprobiert hat, zu folgender Erkenntnis führte:

Die bedachte Anleitung liess mich spüren: Es ist alles in Ordnung so, wie es ist.

Und ebenda:

Das spirituelle Körperlernen nimmt das auf, was Menschen an Emotionen und Impulsen selber mitbringen. Deswegen ist es nicht so leicht zu beschreiben. Es gibt kaum feste Körperübungen […], sondern man arbeitet mit einfachen Bewegungen, Haltungen und Erfahrungen.

Schliesslich resümiert die Schreiberin:

Von aussen sieht es vielleicht aus wie eine gymnastische Übung, aber für mich ist es im Laufe der Zeit ein Gebet mit dem Körper geworden.

Alles Sätze, welche ich auch fürs Heilen anmerken könnte und Wahrheiten, welche ich sogleich unterschreiben würde.

Advertisements

Napoleon und das Handauflegen

Jacques-Louis David - The Emperor Napoleon in his study at the Tuileries

Kürzlich, als ich spazieren ging und ich mir aus einem natürlichen Impuls heraus währenddessen intuitiv die Hand auf die Brust legte, fiel es mir wie Schuppen von den Augen:
Aha, darum hatte Napoleon immer die Hand in seiner Weste. Er hatte sich schlich die Hand aufgelegt, Theorien über sittliche Tugend oder allgemeine Darstellungen hin oder her!

Betrachtungen über die Gesundheit und das Heilen aus der Sicht eines Hirnforschers

Was der Göttinger Professor für Neurobiologie und Hirnforscher Gerald Hüther in diesem Eröffnungsvortrag des Hauptstadtkongresses 2011 über das Heilen und die Gesundheit sagt, könnte ich beinahe Wort für Wort unterschreiben! Brillant, auf dem Boden der „Realität“ und obendrein noch äusserst witzig und geistreich. Unbedingt ansehen und vor allem anhören!

Screenshot Youtube

Screenshot Youtube